„Der Orangene“ – Frühstücksaft gesund & lecker

12. Mrz. 2019

Selbstgemachte Obst- und Gemüsesäfte erfreuen sich immer mehr einer großen Beliebtheit und das hat natürlich auch seinen Grund. Denn im Vergleich zu gekauften Säften enthalten sie weder zusätzlichen Zucker noch Konservierungs- oder andere Zusatzstoffe. Deshalb sind sie auch schon für kleine Kinder bestens geeignet.

Zudem verfügen selbstgemachte Säfte über viele Nährstoffe wie Antioxidantien, Enzyme, Mineralstoffe und Vitamine und haben daher auch eine positive Wirkung auf die Haut und auf die Gesundheit. 

Hier findest du zunächst einen kleinen Überblick über die vier Zutaten aus denen dieser Saft besteht:

 

Orangen enthalten, so wie auch Zitrone, Grapefruit und Karotten, viel Vitamin C.

Zitrone und Grapefruit versorgen uns zudem mit Magnesium, Kalium und Calcium. Außerdem enthält die Grapefruit noch Vitamin A, B1, B2 und B6.

Karotten verfügen ebenfalls über einige Vitamine der B-Gruppe und enthalten zudem überdurchschnittlich viel Beta- Carotin sowie Vitamin A und C.  An Mineralien sind vor allem Calcium, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor enthalten

 

Dieser „orangene“ Saft versorgt uns also wunderbar mit wertvollen Vitaminen und Mineralien und eignet sich daher optimal für einen energiereichen Start in einen neuen Tag. Deshalb steht dieser Saft auch fast täglich auf meinem morgendlichen „Speiseplan“ und ich hoffe, dass auch du viel Freude mit ihm haben wirst!

 

Rezept für ca. 400 ml Frühstückssaft

 

Du brauchst:

2 große oder drei mittelgroße Möhren

eine Zitrone

2 Orangen

1/2 Grapefruit

Außerdem benötigst du einen Entsafter und eine Zitruspresse

 

So geht´s:

Orangen, Grapefruit und Zitrone werden mit einem Messer geteilt und dann mit einer Zitruspresse ausgepresst. Bei den Möhren werden Anfang und Ende abgeschnitten, dann werden sie gewaschen und hinterher entsaftet.

Optional kannst du auch die Zitrusfrüchte waschen, klein schneiden und dann ebenfalls in den Entsafter geben.

Zum Schluss wird alles in ein großes Glas oder in eine Karaffe gegeben. LECKER🙂!!!

 

 

Obwohl Zitrusfrüchte und auch Karotten zu den basischen Obst- und Gemüsearten zählen sollte, wer einen säureempfindlichen Magen hat, vorher eine Kleinigkeit essen. Auch empfiehlt es sich dann mit kleineren Saftmengen anzufangen!

 

Hier findest du noch die passenden Produkte für dieses Rezept:

Entsafter

Elektrische Zitruspresse

 

✏️ Transparenz-Hinweis:

Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links. Die Produkte kann ich dir mit einem guten Gefühl empfehlen. Kaufst du über diese Links ein erhalte ich eine kleine Provision. Du bezahlst dadurch aber nicht mehr. ♡ – lichen Dank!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.