Das innere Kind – Nutze es für deine Heilung

5. Aug. 2020

Im Laufe unseres Lebens (und natürlich auch in Vorleben) machen wir viele Erfahrungen. In Kinderjahren sind wir diesen machtlos und ohnmächtig ausgeliefert. Wir können nicht fliehen, wir können nicht angreifen und somit bleibt meist nur noch die Erstarrung. Grundsätzlich sind wir jedoch allesamt weiche, leichte und durchlässige (Energie-) Wesen. Es fordert somit einen großen Kraftaufwand sich zusammenzuziehen und die eigentlich frei fließenden Lebensenergie festzuhalten.

Geht man liebevoll, offen, achtsam und wertschätzend mit uns um, können wir selbstbewusst, sicher und von Vertrauen getragen aufwachsen und gedeihen. Wir sind im Fluss, können uns ehrlich mitteilen, zeigen und ausdrücken. Sind unsere Eltern jedoch emotional abwesend, gestresst, unglücklich, depressiv verstimmt oder anderweitig belastet und können sich daher nicht tief auf uns und auf unsere Bedürfnisse einlassen, beginnen wir uns zusammenzuziehen und unsere wahren Gefühle aber auch Persönlichkeitsanteile wegzudrücken. So glauben wir immer mehr, dass wir nicht gut sind wie wir sind und, dass wir nicht wirklich geliebt werden.

Vielleicht konntest du damals…

  • …nicht ehrlich mitteilen was du denkst und fühlst?

  • …nicht machen was du gerne getan hättest?

  • …dich nicht zurückziehen wenn dir etwas zuviel wurde?

  • …nirgends um Hilfe und Unterstützung bitten obwohl du sie gebraucht hättest?

  • …dich nicht anschmiegen und keinen Halt und Schutz erfahren?

  • …einfach nichts richtig machen?

  • …nicht wirklich Kind sein, sondern musstest Aufgaben übernehmen die dir zuviel waren?

  • …nicht vor belastenden Themen ausweichen?

  • …niemanden in den Arm nehmen wenn du es gebraucht hättest?

  • …deine Potenziale nicht ausleben?

All´ das führt dazu, dass sich das Kind eine begrenzte Realität über sich selbst und über die Außenwelt erschafft. Es wächst heran und glaubt auch im Erwachsenenalter, dass es nichts kann, nicht richtig und liebenswert ist und verlernt seine wahren Bedürfnisse wahr-, ernst-, und anzunehmen – sich selbst zu spüren und zu leben.

Oftmals versuchen wir auch die angesammelten, emotionalen Lasten mit viel Arbeit, Isolation, Süchten oder anderweitigen Ablenkungen zu unterdrücken. Letztendlich sind diese Energien aber noch immer in uns und bündeln sich mehr und mehr zu schweren, emotionalen Paketen.

Der Erwachsene, der immer noch die alten Verletzungen in sich trägt, kann daher auch nur ein gewisses Spektrum an Möglichkeiten wahrnehmen, denn er schwingt in einem bestimmten Frequenzbereich und somit begegnen ihm auch immer wieder die gleichen Situationen oder Menschen – die gleichen Energien.

Um gerade auch den Körper zu entlasten, um wieder weit und leicht zu werden und um sich selbst in der Ursprungsenergie zu erfahren braucht es daher immer einen inneren, bewussten Kontakt. Meistens sind es dann größere Herausforderungen, Krankheiten oder Krisen die dazu bewegen wieder tiefer zu blicken und sich dem eigenen, inneren Kind zuzuwenden. Denn dieser zusammengezogenen, ohnmächtige, verängstigte, wütende, traurige und hilflose Teil sitzt und wirkt nach wie vor in uns und wünscht sich sehnlichst von uns gesehen und angenommen zu werden. Denn jetzt, wo wir erwachsen sind, haben wir die Möglichkeit uns all´ jenes zu geben, was wir uns vielleicht von unseren Eltern oder aber auch von den sogenannten Stellvertretern wie dem Chef, den Kollegen, den Geschwistern, den Freunden oder dem Partner wünschen oder gewünscht hätten. Unsere angestaute (energetische-) emotionale Ladung kann in Fluss kommen und sich unser Frequenzbereich so verändern, dass wir mit der Zeit neue innere aber auch neue äußere Erfahrungen machen können. Unser kleines, inneres Kind möchte uns also dabei helfen von einer ohnmächtigen und schwachen (kindlichen) Haltung immer mehr in eine kraftvolle und machtvolle (erwachsene) Position zu wachsen. 

 

 

Das Kind in uns wird deutlich spüren, dass wir jetzt für es da sind und sich allmählich ausdehnen, alte, angestaute und nicht verdaute Emotionen entlassen und sich mit seinen Potenzialen und Bedürfnissen wieder mehr und mehr zeigen. Doch dafür braucht es Sicherheit, dein Erwachsenenbewusstsein und einen geduldigen Raum, indem es in seinem Tempo heilen kann.

Wichtig ist mir noch zu erwähnen, dass wir nach meinem Glauben auf diese Welt gekommen sind, um uns zu befreien und uns daher von einer höheren Ebene aus Situationen kreieren, die uns dabei helfen wieder tiefer zu blicken und uns selbst zu erkennen. Unsere Eltern haben uns daher immer genau die Wunden zugefügt die uns im Erwachsenenalter dazu bringen auf die Suche nach unseren Schätzen und Potenzialen zu gehen. Wenn wir uns also unserem inneren Kind zuwenden, haben wir die Möglichkeit durch seine Verletzungen in ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu finden. Meist kommen wir auch erst dann mit ihm in Berührung, wenn wir schon einen gewissen Reifegrad erreicht haben. Denn erst dann haben wir die Stärke um zu erkennen, dass hinter den emotionalen Wunden unser geheiltes Wesen auf uns wartet und, dass die schmerzenden Verletzungen eigentlich nur Wegweiser in eine neue und tiefere Verbindung mit uns selbst, mit anderen Menschen und mit dem Leben sind!

Zum Schluss möchte ich dir nun noch einige, mögliche Merkmale aufzählen, die darauf hinweisen können, dass dein inneres Kind nach dir ruft und gesehen werden möchte:

  • Andere Menschen behandeln dich so als wärst du ein kleines Kind

  • Du fühlst dich häufig unselbstständig und bevormundet

  • Du fühlst dich häufig Situationen und Menschen hilflos und ohnmächtig ausgeliefert

  • Du fühlst dich klein und nicht erwachsen

  • Du fühlst dich häufig überlastet und überreizt

  • Du findest dich in Situationen wieder die du bei deinen Eltern damals abgelehnt hast

  • Emotionale Ausbrüche überrollen dich regelmäßig und unkontrolliert

  • Du führst einfach nicht das Leben, dass du gerne leben möchtest – egal was du auch versuchst 

  • Du fühlst dich nicht gehört, gesehen, respektiert und wertgeschätzt

  • Du fühlst dich häufig alleine und sehnst dich nach mehr Tiefe und Verbundenheit mit anderen Menschen…

 

Ich hoffe sehr, dass dir dieser Artikel weiterhelfen und dir vielleicht ein tieferes Verständnis für bestimmte Lebenssituationen oder immer wiederkehrende Ereignisse bringen konnte.

Wenn du dich deinem inneren Kind zuwenden möchtest, dann findest du mehr Infos zu meinen Coachings unter folgendem Link: www.light-lifecoaching.de. Denn mehr denn je empfinde ich es als so wichtig und wertvoll, dass wir uns wieder in der Tiefe begegnen, einander wirklich zuzuhören und aus Problemen neue Chancen und Wege entstehen lassen. Meine Light-Lifecoachings sind genau drauf ausgerichtet. Aber auch in meinen Coachings für hochsensitive Kinder und Eltern können wir deinem inneren Kind begegnen und einen Heilungsweg einleiten!

 

Vielleicht lernen wir uns ja bald kennen!