Brombeer- Himbeermuffins (vegan, glutenfrei & mit Pflanzenzucker)

23. Jul. 2020
Brommbeer-Himbeermuffins (vegan, glutenfrei, mit pflanzenzucker

Die Beerensaison ist in vollem Gange und deshalb möchte ich dir heute dieses leckere Brombeer- Himbeermuffinrezept vorstellen. Die Beeren dafür habe ich soeben ganz frisch aus meinem Garten geerntet und freue mich jetzt sie zu verwerten.

Natürlich kannst du auch andere Beeren wie z.B. Heidel-, Blau-, oder Johannisbeeren nutzen. Aber auch tiefgekühlte Bio-Beeren lassen sich optional gut für diese Muffins verwenden.

Wenn du Beeren so liebst wie ich, dann ist dieses Rezept auf jeden Fall genau das Richtige für dich! Egal ob für zu Hause, für einen Ausflug an den Badesee, zum Frühstück, für einen Kindergeburtstag oder mittags zu einem herrlich duftenden Kaffee, diese Muffins lassen sich vielfältig einsetzen.

Da die Kuchen nicht aus Industriezucker bestehen, schmecken sie nicht so süß und zuckerhaltig wie Muffins, die es klassisch zu kaufen gibt. Je nachdem wie süß du es also magst, kannst du auch noch ein bis zwei Eßlöffel Ahornsirup dazugeben. Natürlich kannst du das Rezept auch generell etwas abwandeln und es z.B. mit ein oder zwei Bio-Bananen oder etwas Bio- Kakao ergänzen – ganz so, wie es dir beliebt😊.

Nun wünsche ich dir aber viel Freude beim Beeren sammeln und Backen, dieser leckeren und dennoch gesunden Nascherei!

 

 

Du brauchst:

125 g glutenfreie Haferflocken

125 g braune Biomandeln

60g frische Himbeeren

60g frische Brombeeren

(falls du die Muffins noch mit einer Beere dekorieren möchtest nehme eine Hand voll einer Beere nach Wahl dazu)

2 TL Natron

100g Kokosblütenzucker

75 ml Kokosöl

1 EL Saft einer frischen Bio- Zitrone

150ml (ungesüßte) Mandel- oder Kokosmilch 

optional eine Prise Salz

einen Mixer

ein Muffinblech

12 Muffinpapierförmchen

 

So geht´s:

Zunächst wird der Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitzen vorgeheizt und die Papiermuffinförmchen werden in dem Muffinblech verteilt.

Die Haferflocken werden mit den Mandeln in eine Schüssel gegeben und in einem Mixer zu feinem Mehl gemahlen. Dann kommen, bis auf die Beeren, alle restlichen Zutaten dazu. Das Kokosöl wird zuvor noch in einem heißen Wasserbad oder in der Mikro zerlassen.

Alles wird nun gut vermengt und dann die Beeren dazugegeben. Jetzt nochmal alles verrühren und im Anschluss in die Muffinförmchen füllen.

 

Optional kannst du jetzt noch eine Beere leicht oben auf den Teig drücken. Da meine Beeren im Garten etwas knapp waren, habe ich dafür noch tiefgekühlte Bio-Himbeeren genommen.

Jetzt wandern die Muffins für ca. 25 Minuten in den Ofen. Dann herausholen, gut abkühlen/durchziehen lassen und genießen!

 

Guten Appetit😊!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.