8 gute Gründe fürs kreative Schreiben

15. Sep. 2019

Schreiben ist oftmals ein guter Anfang um innere Bilder, Wünsche, Ideen oder Visionen festzuhalten und in einer ersten, greifbaren Form nach außen zu bringen und sichtbar zu machen. Kreatives Schreiben schenkt dem inneren Raum und ermöglicht es Stück für Stück freier, freudiger und leichter zu werden. Aber es gibt noch viele weitere gute Gründe sich dem kreativen und freien Schreiben hinzugeben und es einfach mal auszuprobieren!

l

1. Schreiben als Meditation

Beim Schreiben kannst du es dir so richtig gemütlich machen. Vielleicht machst du dir einen Tee oder zündest dir ein paar Kerzen an? Vielleicht hörst du dabei leise Musik, vielleicht magst du es aber auch lieber ganz ruhig und suchst du dir ein Plätzchen in der Natur. So schafft du dir deinen ganz persönlichen Raum indem du abtauchen und was eigenes, neues und schönes kreieren kannst. Wichtig ist, dass du nichts erzwingst sondern abwartest was für innere Ideen oder Bilder auftauchen. Du kannst auch ein paar weiche und tiefe Atemzüge nehmen und den Atem eine Weile beobachten um so besser in die Ruhe zu finden. Denn auch das sanfte und bewusste Atmen lässt uns innerlich weiter und freier werden und den kreativen Fluss in Bewegung kommen.

l

2. Schreiben fördert gute Beziehungen

Natürlich kannst du auch mit jemandem zusammen schreiben. Vielleicht hast/kennst du ein Kind und ihr kreiert gemeinsam eine Geschichte? Vielleicht würdest du gerne was neues ausprobieren, hast gute Freunde/Kollegen mit den gleichen Gedanken und ihr setzt euch zusammen und entwickelt einen Text oder ein neues Konzept? Ihr könnt euch prima ergänzen indem jeder das einbringt was ihm gerade einfällt! Gemeinsames kreieren und gestalten als Team macht Spaß, erschafft und fördert ein gutes Gefühl, ein starkes und farbenfrohes Wir sowie eine schöne und leichte Beziehung und Gemeinschaft.

Aber natürlich fördert das kreative Schreiben auch eine gute Beziehung zu dir selbst. Wie wäre es dir selbst einen schönen Brief zu schreiben, dir ein paar freundliche, motivierende und wohlwollende Worte zukommen zu lassen oder deine Bedürfnisse, Träume und Wünsche schriftlich festzuhalten? Das kreative Schreiben kann dich also innerlich stärken und dazu beitragen, dass du dich selbst wieder mehr wahrnimmst und dich mit Anerkennung sowie mit Aufmerksamkeit beschenkst.

l

3. Schreiben macht glücklich 😀 

Einige empfinde das Schreiben trocken, langweilig oder stressig… Dabei kann freies und kreatives Schreiben, wenn man sich darauf einlässt, richtig glücklich und zufrieden machen. Vor allem wenn du siehst wie sich deine Ideen weiterentwickeln. Es ist wirklich ein tolles Gefühl einen eigenen, erschaffenen Text in den Händen zu halten den es so nur ein einziges Mal gibt. Gerade auch das Schreiben von Geschichten, das Kreieren von Figuren und Charakteren sowie das Erfinden und Gestalten von neuen Welten, kann die Fantasie beflügeln, den Geist erweitern und in die Leichtigkeit und Unbeschwertheit eines Kindes zurückversetzen. Auch macht es Spaß eigene Texte und Gedanken vorzutragen oder sich selbst was vorlesen zulassen. Vielleicht möchtest du auch jemandem einen Text widmen oder mal wieder einen netten Brief mit Hand an einen guten Freund schreiben.

l

4. Schreiben bringt deine Kreativität zum Fließen

Es kann sein, dass du beim Schreiben plötzlich Ideen, auch für andere Bereiche in deinem Leben erhälst. Vielleicht entdeckst du neue Interessen, Seiten und Talente an/in dir? Vielleicht kreierst du eine Geschichte, ein Rezept, ein Theaterstück, einen Song…? Oder du erinnerst dich an Dinge die du früher gerne gemacht hast und machst sie einfach mal wieder. Vielleicht kramst du bunte Farben aus der Schublade und malst ein Bild? Es kann auch sein, dass du dich nach Inspirationen umschaust und so viel bewusster durch den Alltag oder die Jahreszeiten gehst. Beim kreativen Schreiben gibt es keinerlei Grenzen und es schafft somit einen Raum, indem du dich frei ausdrücken und deine Kreativität vollkommen entfalten kannst.

l

5. Schreiben macht den Kopf frei

Wer kennt das nicht, der Kopf ist voll und die Gedanken drehen sich im Kreis. Man hat vielleicht Probleme, Sorgen oder steht unter Druck. Man kommt innerlich einfach nicht zur Ruhe und findet keine Lösung! Eine gute Möglichkeit seine Gedanken zu ordnen ist das kreative und freie Schreiben. Lass alles raus was dir so im Kopf herumschwirrt. Wenn du dich kreativ mit deinen Gedanken auseinandersetzt, fallen dir vielleicht Lösungen ein die du vorher gar nicht wahrgenommen hast. Auch unterdrückst du deine Gedanken so nicht sondern lässt sie frei fließen und gewinnst durch das Aufschreiben einen Abstand, mit dem du sie nun ganz bewusst betrachten kannst. So wird es dir auch möglich zu prüfen, ob dir diese Gedanken noch dienen, ob sie wirklich zu dir gehören, ob sie dich weiterbringen und deiner ganz eigenen Wahrheit entsprechen. Auch kannst für dich ganz neue Gedanken, die dir vielleicht besser gefallen und besser tun entdecken und aufschreiben.

l

6. Schreiben bringt dich dir selbst näher

Beim kreativen Schreiben verbindest du dich mit deinen inneren Bildern und holst das aus dir raus was man sonst nicht sehen kann. Vielleicht empfindest du es am Anfang auch schwierig oder sogar anstrengend einen Zugang zu dir selbst zu bekommen. Mit der Zeit wird es dir jedoch immer besser gelingen und vielleicht war dir bis dahin überhaupt nicht bewusst welche Schätze sich in dir befinden. Es kann sehr heilsam und befreiend wirken Gedanken, Emotionen und Gefühle in Form von Worten aufs Papier zu bringen. Denn wenn wir Empfindungen, Ideen oder aber auch Visionen in uns festhalten, uns also nicht erlauben sie auszudrücken, behindern wir unseren natürlichen Energiefluss, ziehen uns selbst zusammen und halten wertvolle, innere Anteile in uns gefangen. Das kreative Schreiben erlaubt dir also dein Inneres frei auszudrücken und dabei spielt es keine Rolle ob deine Texte lustig, traurig, spannend oder schmerzvoll sind.

l

7. Schreiben fördert die innere Entfaltung

Auch wenn wir es vielleicht von unserer Schulzeit noch gewohnt sind unsere Kreativität und somit uns selbst nicht frei auszudrücken, kann das kreative und freie Schreiben deine innere Entfaltung fördern und dich somit wieder freier, leichter, weiter aber auch mutiger machen. Denn es gibt keine Regeln die dich begrenzen, eng machen oder unter Druck setzen. Du kannst dich vollkommen frei entfalten was die meisten überhaupt nicht mehr gewohnt sind. Denn oftmals glauben wir jemanden anderen zu brauchen der uns bestätigt oder korrigiert.

Aber auch alte Überzeugungen wie: „Bin ich dafür nicht zu alt?“ oder „Was werden nur die anderen denken?“können durch das Schreiben überwunden werden. Wenn du dich also für das kreative Schreiben öffnest, hast du somit auch die Möglichkeit (Kindheits-) Ängste zu überwinden, Blockaden zu lösen, deinen inneren Bilder einen freien Raum zu geben, eine innere Sicherheit zu entwickeln, dich ehrlich auszudrücken und so wieder mehr und mehr in deine Größe und Stärke zu wachsen.

l

8. Schreiben kann jeder

Viele  glauben, dass sie nicht kreativ genug sind um einen eigenen Text zu kreieren. Da hilft nur eins- ausprobieren! Beim kreativen und freien Schreiben gibt es keine starren Vorgaben und somit kann auch jeder, egal ob jung oder alt, mitmachen.

Wenn du Lust hast dich beim kreativen Schreiben auszuprobieren dann freuen wir uns über deine Zusendung. Denn einmal im Jahr dürfen beim Lesekörbchenverlag kreative Texte eingereicht werden. Mehr Infos findest du hier.

l

Vielleicht findest ja auch du Gefallen daran?

lKreative Grüße,

sarina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.